Interview mit Kai Bestmann

Verkaufsinnendienst

Was für eine Ausbildung hast du bei Schlüter-Systems absolviert?
Ich habe bei Schlüter-Systems eine Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert.

Wie lange bist du schon im Unternehmen tätig?
Seit meinem Ausbildungsbeginn am 01.09.2013. 

Was hat sich in der Zeit im Unternehmen verändert?
Es hat sich wirklich sehr viel getan. Zum Beispiel wurden allein in dieser Zeit die neue Schlüter-WorkBox sowie das Parkhaus errichtet.

Und was hat sich bei der Ausbildung allgemein geändert?
Wir bieten seit dem Jahr 2014 für die Industriekaufleute auch das duale Studium an. Das war zu meinem Ausbildungsbeginn leider noch nicht möglich.

Woran kannst du dich bei deiner Ausbildung besonders gut erinnern?
An meinen ersten Besuch der Herbsttagung bzw. des jährlichen Weihnachtsessens: Man steigt die Treppen zum Hotel VierJahreszeiten hinunter, erblickt all seine Kollegen in wirklich schicker Kleidung, wird direkt mit einem Sekt empfangen, unterhält sich nett und ist einfach glücklich, nun auch ein Teil dessen sein zu dürfen.

Hast du dir zum Ausbildungsbeginn deinen späteren Beruf so vorgestellt?
Ich war mir ehrlich gesagt ziemlich lange unsicher, welchen Weg ich am Ende einschlagen möchte. Erst zu Ende der Ausbildung, als ich so ziemlich alle Abteilungen besucht hatte und miteinander vergleichen konnte, hat sich mein späterer Berufswunsch herauskristallisiert. So kam ich zu meiner heutigen Stelle im Verkaufsinnendienst. Zu Beginn der Ausbildung hatte ich davon noch absolut keine Vorstellung.

Entspricht dein jetziger Beruf deinem Ausbildungsberuf?
Da die Ausbildung zum Industriekaufmann nicht gerade wenige Abteilungen beinhaltet, deckt mein jetziger Beruf natürlich nur einen kleinen Teil ab. Trotzdem beinhaltet er viele Facetten der Ausbildung.

Wenn du zurück denkst, würdest du es wieder genauso machen?
Meine Entscheidung, die Ausbildung bei Schlüter-Systems zu absolvieren, war definitiv goldrichtig und ich habe es seitdem noch nie bereut. All die vielen Bereiche, die man kennenlernt und die Möglichkeiten, die einem geboten werden, bieten die perfekten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft.

Hast du durch die Ausbildung auch Dinge gelernt oder erlebt, mit denen du vorher nicht gerechnet hast?
Ja, das war definitiv der Fall, da man sich vorher immer nur kleine Eindrücke holen kann (Management AG, Internetforen etc.). Es war eine wirklich schöne Zeit, und ich habe nicht nur sehr viel Fachwissen erlangt, sondern mich auch persönlich im Umgang mit Menschen, neuen Aufgaben und vielem mehr weiterentwickelt.

Welche Tipps kannst du jetzigen und zukünftigen Azubis geben? Worauf sollte man achten?
Man sollte auf jeden Fall aufgeschlossen und offen für Neues sein. Es herrscht eine wirklich angenehme Atmosphäre und ein nettes Miteinander in den Abteilungen. Wenn man sich also dieser Atmosphäre anschließt, Neugierde zeigt und immer engagiert seine Aufgaben bewältigt, wird einem wirklich viel zurückgeben und ermöglicht.